Leitbild

Das Institut für angewandte Pädagogik ist seit seiner Gründung im Jahr 1986 im Bereich der beruflichen Bildung und Qualifizierung tätig. Unsere Bildungseinrichtung arbeitet im Auftrag der Agentur für Arbeit und des Jobcenters sowie im Auftrag von Betrieben.

 

Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Kompetenzentwicklung und berufsfachliche Aus- und Weiterbildung Jugendlicher und junger Erwachsener in berufsvorbereitenden Lehrgängen, in außerbetrieblicher Berufsausbildung in integrativer und kooperativer Form. Des Weiteren bietet unser Institut Betrieben Lehrgänge und Fortbildungen zur Förderung und Qualifizierung im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich an.

 

In unserer Bildungseinrichtung qualifizieren wir unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer fachtheoretisch und -praktisch in verschiedensten Berufen. Wir halten die zu diesem Zweck erforderlichen Räumlichkeiten vor. Neben Theorieräumen verfügen wir über Werkstätten in den Berufsfeldern Metall, Holz, Raum/Farbe und über Praxisräume in den Berufsfeldern Hauswirtschaft/Hotel/Gaststätten, Lager/Handel, Garten- und Landschaftsbau und Kosmetik/Körperpflege. Unsere Bildungsangebote richten sich an den Anforderungen der Betriebe und denen des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes aus und zielen auf die Eingliederung der Teilnehmenden in Beschäftigungsverhältnisse ab.

Unser Leitziel ist die nachhaltige berufliche und soziale Integration unserer Teilnehmenden und Auszubildenden durch ganzheitliche Förderung und Qualifizierung.

Wir erbringen eine umfassende Dienstleistung, die sich im Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft vollzieht. Unsere Qualitätspolitik gründet in dem Bewusstsein der gesellschaftlichen Relevanz unserer Integrationsbemühungen um den Einzelnen. Maßstab unserer Qualitätspolitik ist daher die Zufriedenheit unserer Auftraggeber und die Zufriedenheit unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Repräsentanten der Gesellschaft und als individuelle Kunden unserer Dienstleistung. Die Leitsätze unseres beruflichen Handelns spiegeln die Überzeugung wider, dass wir unser Leitziel dann erreichen können, wenn wir durch eigene soziale und berufliche Kompetenz, durch Stabilität und Kontinuität ein hohes Identifikationsangebot für unsere Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Auszubildenden realisieren.

Leitsätze:

1. Wir fördern unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganzheitlich und individuell nach dem Kompetenzansatz.

Das bedeutet für uns:

  • Wir holen jeden da ab, wo er steht, und helfen ihm, seinen Platz in Beruf und Gesellschaft zu finden und seinen Weg eigenständig zu gehen.
  • Wir fördern Fachkompetenzen, Medienkompetenzen, Sozialkompetenzen und Schlüsselqualifikationen.
  • Kompetenzerweiterung setzt bei den individuellen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnissen an.
  • Wir evaluieren unseren Förder- und Qualifizierungsprozess kontinuierlich, reflektieren die Ergebnisse mit dem Einzelnen und im Team und entwickeln angepasste Prozessschritte.

2. Wir stärken die Selbstverantwortung und die Bereitschaft und Fähigkeit zu lebenslangem Lernen.

Das bedeutet für uns:

  • Handlungsorientiertes Arbeiten fördert die Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Motivation unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
  • Unsere Förderangebote sind Hilfen zur Selbsthilfe.
  • Lernberatung und Lernverhaltenstrainings fördern übergreifende Methodenkompetenzen.
  • Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestalten aktiv und eigenständig ihren Arbeitsplatz und ihre Arbeitsumwelt.

3. Wir überprüfen und verbessern unsere Arbeit kontinuierlich.

Das bedeutet für uns:

  • Wir bilden uns ständig fort.
  • Wir verbessern stetig unsere Infrastruktur.
  • Wir werten unsere Arbeitsprozesse und -ergebnisse regelmäßig aus, ermitteln Stärken und Schwächen und erarbeiten gemeinsam Wege zur Verbesserung.
  • Hierbei berücksichtigen wir Erwartungen und Wertungen unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die unserer Auftraggeber und die der Betriebe.

4. Wir führen transparent und kooperativ.

Das bedeutet für uns:

  • Wir reduzieren hierarchische Strukturen auf das gesamtbetrieblich notwendige Maß, so dass Erkenntnisse und Entscheidungen effektiv und konsequent umgesetzt werden.
  • Wir informieren regelmäßig und umfassend über betriebsinterne und -externe Entwicklungen.
  • Wir gestalten unsere internen Kommunikationsstrukturen so, dass Informationswege klar und effektiv sind und Beratunginstitutionalisiert ist.
  • Wir fördern wechselseitige Beratung und Austausch im Prozess der Entscheidungsfindung auf allen Ebenen.
  • Wir vertrauen auf die Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, indem wir Aufgaben delegieren, Eigenverantwortlichkeit stärken und Motivation durch Mitgestaltung schaffen.
  • Wir überprüfen unsere Zusammenarbeit systematisch, entwickeln gemeinsame Ziele auf allen Ebenen und unterstützen uns gegenseitig bei der Umsetzung.

5. Wir gestalten unsere Zusammenarbeit teamorientiert.

Das bedeutet für uns:

  • Unsere Arbeit vollzieht sich in kollegialer Kooperation innerhalb der Teams.
  • Die Mitglieder unserer Teams ergänzen und unterstützen sich gegenseitig aufgrund ihrer jeweiligen fachlichen und personalen Qualifikationen und Stärken.
  • Damit fördern wir Kompetenzannäherung und -austausch.
  • In den Teams entwickeln wir gemeinsam unsere Ziele, Inhalte und Verfahren.
  • Jeder ist mitverantwortlich für das Ganze.

6. Wir kooperieren aktiv mit unseren Aufraggebern und allen relevanten externen Netzwerkpartnern.

Das bedeutet für uns:

  • Wir pflegen und erweitern stetig unsere Kontakte zu Betrieben, damit die Bildungs- und Qualifizierungsangebote für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Anforderungen der Betriebe und denen des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes entsprechen, so dass die Eingliederung gelingt.
  • Wir werten die Rückmeldungen aus den Betrieben aus und setzen die Erkenntnisse in unserer Aualifizierungsarbeit betriebs- und arbeitsmarktorientiert um.
  • Wir arbeiten mit allen Netzwerkpartnern zusammen, die die berufliche und soziale Förderung unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgrund ihrer besonderen Kompetenzen unterstützen und ergänzen.

7. Wir denken und handeln ergebnisorientiert, um die Zufriedenheit unserer Kunden zu sichern.

Das bedeutet für uns:

  • Wir reagieren schnell und erledigen unsere Arbeiten zeitnah und verbindlich.
  • Wir setzen unsere personellen und materiellen Ressourcen wirtschaftlich und effektiv ein.
  • Unsere Mitteilungen sind verbindlich, unser Handeln ist verlässlich.
  • Wir arbeiten in dem Bewusstsein, dass die Qualität unserer Arbeit unabdingbare, wenn auch nicht einzige Voraussetzungen für erfolgreiche Berufsabschlüsse und nachhaltige Vermittlung ist. Diesen Einfluss nehmen wir ernsthaft und konsequent wahr.