Berufsvorbereitung

Warum Berufsvorbereitung?

Unser Ziel ist mit Dir für Dich Ausbildung oder Arbeit zu finden.

 

Viele Jugendliche wissen noch gar nicht, wo die Reise mit ihnen hingehen soll. Viele haben grad andere Baustellen als Bewerbungen zu schreiben, wissen vielleicht gar nicht, warum sie keinen Ausbildungsplatz bekommen haben: Vielleicht wegen des letzten Zeugnisses? Oder einfach zu spät dran gewesen?


Wir sind Profis darin Steine auf dem Weg in Beruf und Arbeit beiseite zu räumen und gemeinsam mit Jugendlichen einen passenden Ausbildungsplatz in einem passenden Betrieb zu finden! Das ifap ist keine Schule. Wir sind ein auf Ausbildung und den Übergang in Ausbildung spezialisierter Dienstleister. Hier erfährst Du alles über unsere Berufsvorbereitung!

Berufsvorbereitung - Praktische Qualifizierung

Unsere Praxisbereiche:

  • Metall
  • Farbe / Raumgestaltung
  • Holz
  • Hauswirtschaft / Hotel / Gaststätten         
  • Wirtschaft / Verwaltung
  • Lager
  • Handel

Inhalte der praktischen Qualifizierung:

  • Praktische Erprobung und Erwerb von beruflichen Grundkenntnissen, -fertigkeiten in unseren Werkstätten und Praxisräumen

 

  • Zertifikate über erworbene Kenntnisse als Teil einer erfolgreichen Bewerbung


  • Berufsorientierung, Berufswegeplanung und intensives Bewerbungstraining

 


  • Vermittlung in Praktika in einen von über 1000 mit uns kooperierenden Betrieben in der Region

 

  • Begleitung von Langzeitpraktika in Betrieben durch theoretische und praktische Vertiefung des betrieblichen Geschehens

 

  • Gewährleistung eines fließenden Übergangs in Ausbildung

Berufsvorbereitung - Kompetenzförderung

Trainings zur Förderung von


  • persönlichen Kompetenzen
  • sozialen Kompetenzen
  • methodischen Kompetenzen
  • lebenspraktischen Kompetenzen
  • interkulturellen Kompetenzen
  • schulischen Kompetenzen

Intensives Bewerbungstraining

Wie erstelle ich eine aussagekräftige Bewerbung? Wie kommen meine Stärken am besten zum Ausdruck? Wie antworte ich auf Fragen zu meinem Lebenslauf? Wie präsentiere ich mich in einem Bewerbungsgespräch. Wir stehen Dir bei Deiner Bewerbung mit Rat und Tat zur Seite.

Hauptschulabschluss

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die keinen Schulabschluss haben, können im Rahmen der BvB den Hauptschulabschluss nachholen. 

Lernverhaltenstraining

Wir unterscheiden verschiedene Lerntypen, stellen fest, wer wie am besten lernen kann, geben Tipps, bezogen auf unterschiedliche Lerntypen, und üben neue Methoden des Lernens ein.


Informations- und Medienkompetenztraining

  • Intensive MS-Office-Vertiefung
  • Trainings und Erprobung im Umgang mit berufsrelevanter Software
  • Umgang mit modernen Kommunikationsformen

Verbesserung und Aufarbeitung von Kenntnissen in den allgemeinbildenden Fächern

Wir arbeiten Defizite auf, die in der Schulzeit entstanden sind. Die Fächer Deutsch, Mathe und Politik sind auch Inhalt des Berufschulunterrichts im Rahmen einer Ausbildung. Wir kennen die berufschulischen Inhalte der verschiedenen Ausbildungsgänge und bereiten die Jugendlichen so vor, dass ihnen der berufschulische Teil Ihrer Ausbildung aufgrund von Vorkenntnissen leichter fällt.

Sozialpädagogische Betreuung

Wir beschäftigen Profis, die sich aufgrund ihrer Profession und ihrer Erfahrung mit verschiedensten persönlichen Problemen auskennen, die dem erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung entgegenstehen.

Netzwerkarbeit

Wir verfügen über eine enge Anbindung an alle sozialen Institutionen in der Region: Jugendhilfeeinrichtungen, Beratungsstellen, medizinisch-therapeutische Institutionen etc.


Organisatorisches

Jeder Teilnehmende hat einen persön-lichen Ansprechpartner und Koordinator seiner Berufsvorbereitung. Du lernst in Kleingruppen und je nach Bedarf entscheiden wir gemeinsam, wo dein ganz persönlicher Fokus auf dem Weg zum Ausbildungsvertrag liegen sollte.


Voraussetzung

Der berufsvorbereitende Lehrgang richtet sich an junge Menschen, die noch keine berufliche Erstausbildung erfolgreich absolviert haben und nicht älter als 25 Jahre sind. Die Erfüllung der Schulpflicht ist Bedingung für die Aufnahme in dem Lehrgang. Die Zugangsvoraussetzungen werden von der Agentur für Arbeit bzw. vom Jobcenter des Landkreises Diepholz geprüft. Teilnehmende bekommen Berufsausbildungs-beihilfe und Fahrtkostenerstattung.